Contemporary Dance based on Forsythe Technique I/II mit Erika Winkler

10. & 11. Februar 2018
Sa, 16.30 – 18.30; So 11.00 – 13.00

Das zeitgenössische Training enthält Anteile aus verschiedenen Bewegungssprachen und ist vom Stil offen gehalten, wobei der Schwerpunkt der Arbeit auf den „Improvisation Technologies“ von William Forsythe liegt. Es entstehen Freiräume für kurze Improvisationen zu bestimmten Themen, um die Möglichkeit zu bieten, dem eigenen Körpergefühl zu folgen und dies auch zu reflektieren.
Die Arbeit ist betont physisch und bietet individuelle Freiheit. Im besten Falle wird das Interesse an der Erforschung und eigenen körperlichen Umsetzung von Entwürfen oder Vorgaben geweckt.

Kosten:
Workshop € 40.-
Einzelstunde € 23.-

Erika Winkler lebt in Köln. Nach Ihrem Tanzstudium an der Folkwang Hochschule in Essen hat sie als freie Tänzerin und Choreografin gearbeitet. Später war sie als Tänzerin am Stadttheater Aachen engagiert, wo sie auch eigene Choreografien mit dem Ensemble zeigen konnte. In Aachen entstand die Company „TAC“ , für die sie choreografierte und wo sie in Stücken von Gastchoreografen wie u.a. Itzik Gallili, Paul Selwyn Norton und Truus Bronkhorst mitwirkte. 1998-2005 war sie festes Mitglieder der Company „RAZ“ in Tilburg (NL) unter Hans Tuerlings. In dieser Zeit entstanden neun Produktionen, die auch auf Gastspielreisen in Italien, Portugal , Deutschland und England gezeigt wurden. Seit 2005 ist Erika Winkler als selbständige Dozentin , Choreografin und Tänzerin tätig im Raum Köln/ Düsseldorf/ Essen. Dort arbeitet sie regelmäßig für das FFT (Forum Freies Theater) in Düsseldorf, als Choreografin im Team „Plöger/Winkler/Becker“ , gibt Profitraining am Tanzhaus NRW und ist Dozentin für zeitgenössischen Tanz und Improvisation am Tanzgymnasium Essen – Werden für die Oberstufe. Außerdem gibt sie Workshops im In- und Ausland und Gasttraining für freie Companien, wie z.B. „Ultima Vez“(B) oder „Random Dance“(GB).