Contemporary based on Forsythe Technique mit Erika Winkler

Workshop mit Abschlusspräsentation für erwachsene TänzerInnen mit Vorkenntnissen – alle Levels, Laien und Profis willkommen!

„Mein zeitgenössisches Training enthält Anteile aus verschiedenen Bewegungssprachen und ist vom Stil offen gehalten, wobei der Schwerpunkt meiner Arbeit auf den „Improvisation Technologies“ von William Forsythe liegt. Das Ziel ist eigenständiges , selbstbewusstes Arbeiten mit erlerntem und selbst entworfenem Bewegungsmaterial oder auch Sprache .
Außerdem gebe ich zu einigen Bewegungen Ideen oder Aufgaben, die das Finden der Bewegung im eigenen Körper erleichtern sollen. Es entstehen Freiräume für Improvisationen zu bestimmten Themen, um die Möglichkeit zu bieten, dem eigenen Körpergefühl zu folgen dies auch zu reflektieren und gerne auch andere Formen des persönlichen Ausdrucks zu integrieren.
Gerne können persönliche Themen oder auch Gegenstände , die zur Improvisation anregen mitgebracht werden.

Im Laufe des Workshops werden wir sowohl gemeinsame Bilder und Choreografien als auch individuelle Szenen erarbeiten, die wir dann im Rahmen einer kleinen Studio-Performance präsentieren werden.“

Erika Winkler war bis 2008 aktiv als Tänzerin am Theater und über Jahre in der Company RAZ in den Niederlanden, mit Tourneen nach England, Italien, Portugal tätig. Seit 2000 ist sie auch Dozentin für Zeitgenössischen Tanz und Improvisation/ Komposition. Gastdozentin bei Ensembles wie: „ Ultima Vez“, „Random Dance“, „Neuer Tanz“.
Seit 2008 unterrichtet Sie am Tanzgymnasium in Essen- Werden , im Tanzhaus NRW im Professionellen Bereich und erarbeitet Stücke und Performances mit Tänzern, Schauspielern und Laien, auch für freie Theater in NRW und in Kooperation mit Museen und Kulturfestivals.

Di, 20.08. – Fr, 23.08.2019
Di, Mi, Do: 17.30 – 19.30
Fr: 10.00 – 12.00, Präsentation um 19.00.

Kosten: € 100.- (dieser Workshop ist nur als Ganzes buchbar).
Bitte um Voranmeldung bis spätestens Fr, 18.08.!